Newsblog
Home
 
 
 
 
 
 
 
© Panama Verlag 2014
Impressum
 
   
   
   
 
   
   
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Modell Autodidakt


Modell Autodidakt

Herausgegeben von Magdalena Taube und Krystian Woznicki

Die »Bildungsrepublik Deutschland« ist in Bewegung. Reformen tragen die Namen italienischer Städte, aber wir verstehen nur Spanisch. Bildung wird nur mehr als möglichst genaue Passförmigkeit an den Arbeitsmarkt verhandelt. Doch welche Alternativen dazu gibt es? Wie können wir Bildung selbst in die Hand nehmen, inwieweit sind wir dazu gezwungen?

»Modell Autodidakt« präsentiert und problematisiert unterschiedliche Ansätze einer in Eigenregie verwirklichten Bildung. Alain de Botton, Helmut Draxler, Peter Glaser, Heike Hennig, Geert Lovink, Thomas Krüger, Ruth Sonderegger, Mark Terkessidis und andere geben Einblicke in ihren persönlichen Bildungsweg. Sie schreiben darüber, welche Menschen, Medien und Erfahrungen sie geprägt haben, und wie sie dazu kamen, selbstbestimmt, selbst organisiert oder autodidaktisch zu lernen.

   

 

Mit Beiträgen von Jens Badura, Konrad Becker, Manuel Bonik, Alain de Botton, Florian Cramer, Helmut Draxler, Federico Ferrari, Peter Glaser, Eckhard Hammel, Heike Hennig, Tom Holert, Fran Ilich, Alexander Karschnia, Thomas Krüger, Udo Lindner, Geert Lovink, Wolfgang Neuhaus, Benjamin Pfeifer, Ruth Sonderegger, Susanne Stövhase, Magdalena Taube, Mark Terkessidis und Krystian Woznicki.

   
  Die für das Buch erweiterten Texte entstanden im Rahmen eines Schwerpunkts der Berliner Gazette zum Thema Bildung und wurden mit dem Alternativen Medienpreis 2010 prämiert.
   
  In Kooperation mit dem Panama Verlag führte die Berliner Gazette Ende Juni 2011 unter dem programmatischen Titel »Knips das Licht selbst an!« am Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien ein »Labor für Do-It-Yourself-Bildung« durch.
   
 

Pressestimmen

»Herausgekommen ist jetzt die Anthologie ›Modell Autodidakt‹, in der die vielfältigen Ansätze des Lernens vorgestellt werden. Besonders charmant und den ansonsten sehr unterschiedlichen Texten gemein ist die persönliche Note der Texte. Alle Autoren beschreiben ihre eigene Bildungswege, erzählen von ihren - positiven wie negativen – Erfahrungen mit Lehrern, Bildungsinstitutionen und selbst organisierten Wegen, Wissen zu erwerben und sich zu bilden.«

politik-digital.de, 21.06.2011

   
  »Nur eine subjektive und zufällige Auswahl aus der Fülle, die Vieles weglassen muss. Sie zeigt aber bereits, wie existenziell hier über eines der wichtigsten Themen unserer Gegenwart diskutiert wurde. Die Zukunft in ihrer umfassendsten Form hat in diesem Buch bereits begonnen. Wen dürfte das nicht interessieren? Auf dieser Ebene weisen alle Fakten nach vorn. Der Titel mag selbstgestrickt klingen und vielleicht sogar missverständlich sein. Die Inhalte der Beiträge sind es nicht. Hier reißt die Formulierung ›Modell Autodidakt‹ eine spannende Verheißung auf und ein noch unlösbares Paradoxon entschlüsselt sich.«

freitag.de, 08.06.2011

   

 

Panama Verlag 2011
144 S., broschiert, 11,5 x 19 cm
ISBN 978-3-938714-17-1
12,00 € (D), 12,50 € (A), 18,00 sFr

 

 

zurück zur Programmübersicht
zurück zur Rubrik Wissenschaft & Sachbuch