Aktuell

Aktuell

Aktuelles vom Panama Verlag

Der neue Band der Berliner Blätter mit dem Titel "Geschlecht – Sexualität" widmet sich Fragen der Geschlechter-Gerechtigkeit sowie der Anerkennung sexueller Diversitäten. Er beleuchtet, wie diese abstrakten Ziele in der Antidiskriminierungsarbeit praktisch umgesetzt werden.
Anke Westphal von der Berliner Zeitung und Michael Bienert vom Blog "Die Zwanziger Jahre in Berlin" haben unseren Titel "Die Welt im Licht" gelesen und loben das Buch als "wunderschön" und "liebevoll ediert".
Heute ist der 3te #Indiebookday: Wir machen mit und empfehlen einige Titel aus unabhängigen Verlagen. Unter anderem vom Verlag Antje Kunstmann, Voland & Quist, secessionen und Unsichtbar Verlag. Kurz: Unser Beitrag zum #Indiebookday!
Die digitale Revolution wirkt tief hinein in unseren Alltag. Das Netz ermöglicht neue Wege der Übermittlung von Informationen und der Kommunikation; Smartphones und iPads stehen exemplarisch für veränderte Formen der Mediennutzung. Dies ist eine Herausforderung für die ethnologisch-kulturwissenschaftliche Forschung...
Museums need to find answers to what it means to be part of a participative culture, a culture in which members believe that their contributions matter and feel some degree of social connection with one another. In documenting contemporary culture, participative projects add new perspectives to collections. At the same time they provide participants with a better understanding of the specificity of museum work.
Der Verlag Voland & Quist darf die "Schönsten Wanderwege der Wanderhure" aufgrund eines Urteils des Landgerichts Düsseldorf ab der 2ten Auflage nicht mehr so nennen. Nun sammelt der Independent Verlag Geld für die Revision bei StartNext.
1,457FansGefällt mir