Neuerscheinungen

Neuerscheinungen

Hier stellen wir die Neuerscheinungen im Panama Verlag vor:

Der zweite Band der Berliner Blätter zum Thema Psychiatrien in Berlin ist erschienen. Ausgehend von Ansätzen der Wissensanthropologie, der Science and Technology Studies und der feministischen Anthropologien fokussiert der Band Fragen von Wissen, Technologie und Autonomie im gegenwärtigen Versorgungsalltag.
Pünktlich zur Buchmesse in Leipzig ist unser Band zu Medien in der DDR erschienen: "Wie im Westen, nur anders". Der von Stefan Zahlmann herausgegebene Band stellt eine These zur Diskussion, die nicht nur den klassischen Medienbegriff erweitert, sondern zugleich...
Neuerscheinung: Von der Lust am Unbekannten Ab 21.12. lieferbar, wird unsere Neuerscheinung »Von der Lust am Unbekannten. Humboldts Erben auf Forschungsreisen« bereits in der aktuellen Humboldt als Buchtipp zum Jahreswechsel empfohlen: In  »Von der Lust am Unbekannten« lassen uns Forscherinnen und Forscher...
Die Bedeutung des Körpers für die Konzipierung des Sozialen erfährt derzeit neue Aufmerksamkeit. Die versammelten Beiträge thematisiert historisch wie gegenwärtig Körper, Körperwissen und Körperpraktiken und geben wichtige Impulse für die aktuelle Debatte um Körpertechnologien.
Heute ist der 3te #Indiebookday: Wir machen mit und empfehlen einige Titel aus unabhängigen Verlagen. Unter anderem vom Verlag Antje Kunstmann, Voland & Quist, secessionen und Unsichtbar Verlag. Kurz: Unser Beitrag zum #Indiebookday!
Soeben neu erschienen und ab sofort lieferbar ist der Band »Psychiatrie im Kiez. Alltagspraxis in den Institutionen der gemeindepsychiatrischen Versorgung« (Berliner Blätter 58/2012), herausgegeben von Martina Klausner und Jörg Niewöhner. Die psychiatrische Versorgungslandschaft in Berlin hat sich in den...
1,462FansGefällt mir