Logo Panama Verlag
   
   
 

 

 

 

Berliner Blaetter Koerpertechnologien

 
 

Körpertechnologien


 

 

Körpertechnologien

Ethnografische und gendertheoretische Perspektiven

Herausgegeben von Katrin Amelang, Sven Bergmann, Beate Binder, Anna-Carolina Vogel und Nadine Wagener-Böck

Zu manchen Zeiten stehen Körper und Geschlecht im Scheinwerferlicht wissenschaftlicher Aufmerksamkeit, dann wieder laufen beide eher am Rande mit. Doch im Alltag sind sie allgegenwärtig: beim Boxen, auf der Arbeit oder im Online-Rollenspiel, als Fitness-Aufforderung, als Körpereinsatz während der Feldforschung oder in medizinischen Erklärungsmodellen.

Die versammelten Beiträge thematisieren historisch wie gegenwärtig Körper, Körperwissen und Körperpraktiken. Auf diese Weise feiert Körpertechnologien Körper im Plural, erinnert aber auch an die Ambivalenzen seiner Ent-Naturalisierung. Der Band lädt dazu ein, Körper als Forschungs-, Denk- und Analysekategorie erneut zu befragen – aus der Perspektive kulturanthropologischer Geschlechterforschung und darüber hinaus.

 

   

erste Seite

Neuerscheinung

Panama Verlag 2016
158 S., Broschur, 15,5 x 23 cm
ISBN 978-3-938714-48-5
14,90 € (D), 15,50 € (A), 24,90 sFr

bestellen

 
 
 
 

Inhalt

Katrin Amelang, Sven Bergmann, Beate Binder, Anna-Carolina Vogel und Nadine Wagener-Böck:
Körpertechnologien | Einleitende Bemerkungen zur Refiguration des Körperlichen aus ethnografischer und gendertheoretischer Perspektive

Sabine Kienitz:
Jab, Punch und schnelle Beine | Boxen als Körperpraxis und Konstruktion von Männlichkeit

Sven Bergmann:
Nackte Schmiede und ihre ermüdenden Kurven | Der Körper im Interesse arbeitsphysiologischer Bewegungsstudien des frühen 20. Jahrhunderts

Simon Graf:
Der fitte Männer-Körper im postfordistischen Alltag Eine ethnografische Annäherung

Karen Wagels:
Körper in Text bringen | Zur Konzeptualisierung queerer Perspektiven in Erwerbsarbeitskontexten

Friederike Faust und Stefan Heissenberger:
Eine Frage des Trainings | Methodische Überlegungen zum Forscher_innenkörper als Erkenntnissubjekt

Bettina Wuttig:
Amöben | Transgressing incorporated gendernorms in Contact Improvisation? Versuch eines autoethnografischen Zugangs zu Tanzerfahrung

Charlotte Ullrich:
Zeitlose indische Spiritualität versus moderne westliche Medizin? | Körperkonzeptionen in einer Yogalehrenden-Ausbildung in Deutschland

Arne Schröder:
Materielle Körper im virtuellen Feld | Formen der Vergeschlechtlichung im Online-Rollenspiel

Lisa Malich:
Technologien der Vergeschlechtlichung | Die Popularisierung des hormonellen Modells der Schwangerschaft

Martina Klausner:
»Wenn man den Boden unter den Füßen nicht mehr spürt« Körperlichkeit in der Herstellung psychischer In/Stabilität

Katrin Amelang:
Transplantationsmedizin, Körper und Geschlecht Zusammenhänge und Fragen

Ute Kalender:
Körpertechnologie-Begriffe in Queer und Crip Studies sowie in materialistischen Feminismen

 

 
 


 

 

 

Dieser Band ist im Panama Shop auch als eTEXT für 9,90 € erhältlich.

bestellen

 

 

zurück zur Programmübersicht
zurück zur Rubrik Berliner Blätter