Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültigkeit ab 01.02.2013

hopehr geehrte Bestellerin, sehr geehrter Besteller, bitte beachten Sie die nachstehenden Punkte der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Vertragsbestandteil des Kaufvertrages sind. Ihr Panama-Verlag

PANAMA-VERLAG
Merkel/Scholl GbR
Stargarderstr. 13
10437 Berlin
Tel.: 030 / 80 57 13 18
Fax: 030 / 80 57 13 19

Website: www.panama-verlag.de
E-Mail: vertrieb@panama-verlag.de
Geschäftsführer und v.i.S.d.P.: Dr. Marcus Merkel und Dr. Dominik Scholl, Anschrift wie oben.

1. Bestellung

Titel, die auf der Website panama-verlag.de als lieferbar gekennzeichnet sind, werden innerhalb weniger Tage an Sie versandt. Sollten zwischen Ihrer Bestellung und der Lieferung mehr als 10 Werktage bzw. mehr als 14 Kalendertage vergehen, senden Sie uns bitte ein E-Mail an vertrieb@panama-verlag.de.

Titel, die noch nicht erschienen sind, werden automatisch vorgemerkt und bei Erscheinen an Sie versandt. Hier erfolgt keine gesonderte Mitteilung – Sie können sich aber auf der Website www.panama-verlag.de/programm jederzeit informieren, wann ein Titel voraussichtlich erscheint. Sobald der Titel erschienen ist, finden Sie eine entsprechende Notiz auf der Website www.panama-verlag.de/programm.

Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-Mail-Adresse an, da nur dann eine Bestellbestätigung zugesendet werden kann. Es können nur Bestellungen mit korrekten E-Mail-Adressen bearbeitet werden. Bei Lieferung per Rechnung ist es dem Versand vorbehalten, die Bonität des Bestellers zu prüfen. Um Spaßbestellungen zu vermeiden, werden ggf. auch Adressen telefonisch geprüft. Bitte geben Sie daher eine Telefonnummer an. Der Verlag garantiert, dass wir die Daten vertraulich behandeln und nicht an unbefugte Dritte weitergeben!

2. Preise und Versand nach Österreich und Schweiz

Die auf dieser Website angegebenen Preise sind Endpreise in Euro und gelten für Deutschland. Die gesetzliche Mehrwertsteuer (für Bücher derzeit 7 %) ist in den Preisen enthalten. Die Preise für Österreich und die Schweiz sind auf dieser Website nicht gesondert angegeben. Sollten Sie Fragen zu Preisen für Österreich und die Schweiz haben, senden Sie bitte vor der Bestellung ein E-Mail an den Verlag unter vertrieb@panama-verlag.de.
Für Lieferungen außerhalb Deutschlands werden Versandkosten berechnet, deren Höhe sich nach dem jeweiligen Lieferland richtet.

3. Vertragsschluss

Ihr Vertrag mit dem Panama Verlag kommt durch die Zusendung der von Ihnen bestellten Ware zustande.

4. Zahlungs- und Lieferbedingungen

Mit vorbehaltloser Annahme dieser Sendung gelten die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen des Panama Verlags als anerkannt. Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Panama Verlags. Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands versandkostenfrei und auf Rechnung. Der Kaufpreis ist fällig ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung. In Einzelfällen behält sich der Panama Verlag die Lieferung gegen Vorauskasse vor.
Nach Ablauf der o.g. Frist tritt Verzug ein. In diesem Falle ist der Panama Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz zu berechnen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Verzugsschadens bleibt unberühert.

5. Widerrufsrecht

Sie sind an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie diese innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Der Widerruf bedarf keiner Begründung, muss aber schriftlich (z.B. per Brief, Fax oder E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen erklärt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes oder der Ware an diese Anschrift:

PANAMA VERLAG
Merkel/Scholl GbR
Stargarderstr. 13
10437 Berlin

Im Falle eines Widerrufs sind Sie zur umgehenden Rücksendung der Ware auf Gefahr des Panama Verlags verpflichtet. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen zurückerstattet. Die Rücksendekosten werden vom Panama Verlag übernommen, wenn versehentlich eine falsche Ware geliefert wurde oder wenn die Ware mangelhaft ist.
Wichtiger Hinweis: Unfreie Sendungen werden nicht angenommen. Der Panama Verlag erstattet das Porto nach Eingang und Prüfung der Rücksendung.
Ein Widerrufsrecht besteht ausdrücklich nicht bei Lieferung von Büchern, sofern Sie die versiegelte Verpackung (z.B. Folienverschweißung) geöffnet haben. Für den Fall des Widerrufs behält sich der Panama Verlag Wertersatz für eine Verschlechterung der Ware vor, die auf einer – über ihre Prüfung hinausgehenden – Ingebrauchnahme der Ware beruht.

7. Transportschäden, Mängel, Falschlieferung

Sollte die gelieferte Ware Mängel aufweisen, so reklamieren Sie diese bitte gegenüber dem Panama Verlag umgehend, spätestens jedoch innerhalb zwei Wochen nach Erhalt der Ware. Mangelhafte, beschädigte oder falsch gelieferte Ware wird vom Panama-Verlag anstandslos ersetzt.

8. Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen des für die Erfüllung der Kundenbestellung Erforderlichen und zwar nach den Grundsätzen der Datenvermeidung und der Datensparsamkeit. Die Daten werden zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Bestellvorganges einschließlich der Auslieferung und Abrechnung erhoben. Mit Absendung seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten im Rahmen der o.g. Bestellbearbeitung, Auslieferung und Abrechnung einverstanden.
Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur nach vorheriger Zustimmung des Kunden. Der Kunde erklärt sich mit der Übermittlung seiner personenbezogenen Daten an unsere Auslieferung, die Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft, sowie ein Inkassounternehmen, die in gleichem Maße an die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften gebunden sind, einverstanden.

9. Anzuwendendes Recht / Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt wird. Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit ihrer Bestellung ist – soweit gesetzlich zulässig – Berlin.

10. Schlussbestimmung

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam oder nichtig sein, tritt an deren Stelle diejenige rechtlich zulässige Regelung, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen bleibt unberühert. Entsprechendes gilt für eine Regelungslücke.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at http://ec.europa.eu/consumers/odr/. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.