Berliner Blätter 53/2010

Stoffwechsel Berlin

Urbane Präsenzen und Repräsentationen

Herausgegeben von Alexa Färber

»Arm, aber sexy« – Berlins Affinität zur Krise schlägt sich in vielen Repräsentationen der Stadt nieder. Aber welche sozialen Positionen lassen sich in einer ökonomisch krisenhaften Stadt wie Berlin erreichen? Die Beiträge von Stoffwechsel Berlin widmen sich unterschiedlichen Alltagspraktiken ­urbaner Verortung. Zugleich reflektieren sie den besonderen Charakter Berlins und untersuchen die Stadt als Stoffwechsel von Materiellem und Immateriellem. Der Horizont der Beiträge reicht vom Mikrokosmos Berliner Pfandleihen bis zur transnationalen Zirkulation von Waren, Informationen und Atmosphären in Neuköllner Afro-Shops. Er umfasst Auseinandersetzungen um die Neugestaltung öffentlicher Räume ebenso wie die Einschreibung von­ Moscheevereinen in die Stadtlandschaft.

   

 

Mit Beiträgen von Moritz Ege, Alexa Färber, Gertrud Hüwelmeier, Wanda Hummel, Kristine Krause, Stephan Lanz, Viola-Donata Rauch, Erwin Riedmann, Riem Spielhaus, Jana Taube und Gisa Weszkalnys.

   

 

Panama Verlag 2010
174 S., Klappenbroschur, 16 x 23 cm
ISSN 1434-0542
ISBN 978-3-938714-12-6
14,90 € (D), 15,50 € (A), 24,90 sFr

 

 

zurück zur Programmübersicht
über die Zeitschrift Berliner Blätter
zurück zur Rubrik Wissenschaft & Sachbuch