Zur Konzipierung von Körpern

Die Bedeutung des Körpers für die Konzipierung des Sozialen erfährt derzeit neue Aufmerksamkeit. Die versammelten Beiträge thematisiert historisch wie gegenwärtig Körper, Körperwissen und Körperpraktiken und geben wichtige Impulse für die aktuelle Debatte um Körpertechnologien.

»Kapitulation im Kino« in Berlin

Ina Merkel stellt ihr Buch Kapitulation im Kino. Zur Kultur der Besatzungsmächte im Jahr 1945 am 23. März im Salon Rohnstock in Berlin Prenzlauer Berg vor. Die Veranstaltung wird vom Verein Helle Panke organisiert und vom Kulturwissenschaftler Dietrich Mühlberg moderiert.

Neues aus der Stadtforschung

Das Urbane liegt im Trend. Die Stadt wird von verschiedenen Akteuren als Handlungsraum neu entdeckt, erforscht und erkundet. Diese Entwicklungen greift nun der Band »Urbane Aushandlungen. Die Stadt als Aktionsraum« auf.

»Kapitulation im Kino« in Dresden

Wir laden ein zur Buchvorstellung von »Kapitulation im Kino« in Dresden Donnerstag, 3. März 2016, 14:00 Uhr Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der TU Dresden Helmholtzstr....

Buchvorstellung: Kapitulation im Kino

Buchvorstellung von »Kapitulation im Kino« mit Ina Merkel mit Überraschungsfilm! Am 10.12.2015 um 20:00 Uhr Universität Marburg Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft, Deutschhausstraße 3, Hörsaal   Kapitulation im Kino. Zur Kultur...

Neuerscheinung: Innovation und Nachhaltigkeit

Innovation und Nachhaltigkeit sind zwei gern bemühte Schlagworte, mit denen neue, erstrebenswerte gesellschaftliche Entwicklungspfade beschrieben werden. Doch wie werden diese Schlagworte tatsächlich mit Inhalten gefüllt?

Neuerscheinung: Movements of Migration

Die Beiträge führen in aktuelle Perspektiven der transnationalen Stadtforschung und kritischen Migrationsforschung ein. Damit setzt »Movements of Migration« neue Impulse für die Debatte um Stadt, Migration und Repräsentation.

Neuerscheinung: Abseitiges

Die kulturwissenschaftlichen Aufsätze, Geschichten und Gedichte in diesem Band beleuchten (vermeintliche) disziplinäre und thematische Ränder. Sie beschäftigen sich mit randständigen Forschungsmethoden, mit Außenseiter_innen und Grenzgänger_innen der Disziplinen, mit abseitigen Themen und Genres.

Neuerscheinung: Arbeit anders denken

Das Buch eröffnet eine wirtschaftsanthropologische Perspektive auf die Frage, wie Arbeit jenseits der in der gegenwärtigen Debatte dominanten Begriffe konzeptualisiert werden kann.

Neuerscheinung: Objekt, Bild und Performance

Das neue Berliner Blätterheft ist erschienen. Die Beiträge dieses Bandes diskutieren anhand von Filmen, Objekten und Performances die aktuelle Relevanz postkolonialer, multiperspektivischer und partizipativer Konzepte für die Arbeitspraxis ethnogra(f)phischer Vermittlung.