»Vergnügen in der DDR« in WerkstattGeschichte rezensiert

236

In Heft 56 der Zeitschrift WerkstattGeschichte wurde unser Sammelband »Vergnügen in der DDR« besprochen. Juliane Brauer macht in ihrer kritischen Lektüre deutlich, dass dieses Buch sich einer großen Herausforderung angenommen hat.

| So besteht der Verdienst des Sammelbandes eben nicht nur darin, interessierte Leser/innen jenseits des akademischen Betriebes vielfältige Facetten der Freizeitgestaltung in der DDR aufzuzeigen. Gerade die Lücken, wie fehlende Vergleichsperspektiven auf die bundesdeutsche Gesellschaft und der undistanzierte Blick einiger Autorinnen und Autoren auf ein Stück eigene Geschichte verweisen auf eine anhaltende Herausforderung, in dem Versuch, heute DDR-Geschichten zu schreiben. |

> Rezension lesen | Leseprobe | Buch kaufen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT