Vergnügen in der DDR in Andruck besprochen

173

Unser Titel „Vergnügen in der DDR“ ist am 7. September in „Andruck  – dem Magazin für politische Literatur“ im Deutschlandfunk von Jacqeline Boysen besprochen worden. Boysen urteilt:

|| Das „Vergnügen in der DDR“ ist auf jeden Fall der genauen Betrachtung wert. Hier geht es nicht um die Verniedlichung eines vermeintlich heilen Biotops, in dem idealerweise der „neue Mensch“ hätte gedeihen können. Vielmehr binden Ulrike Häußer (…) und Marcus Merkel (…) einen bunten Strauß von Artikeln zusammen, der verschiedene Formen der Zerstreuung im dahingewelkten Arbeiter- und Bauernstaat zeigt. ||

> Besprechung hören | mehr zum Buch | Leseprobe | Buch kaufen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT