Vergnügen in der DDR in der Freien Presse: Zocken im Plattenbau und Nacktbaden im Schrebergarten

427

Unser Titel „Vergnügen in der DDR“ ist heute in der Freien Presse besprochen worden. Darin schreibt Rolf-Bernhard Essig:

|| Das Buch macht seinem Titel alle Ehre und selbst großes Vergnügen. Es bedient Schaulust und die Neugier, überrascht mit Erkenntnissen vom Rummelplatz und Einblicken in die DDR-Karnevalskultur, Camping und Disko. Und Trotzdem gibt es keine seichte ostalgische Sentimentalität – auch wenn die exzellente Fotoauswahl zu vielen Aha-Effekten führt. (…)

„Vergnügen in der DDR“ ist besonders erstaunlich, weil es ein wissenschaftliches Sachbuch ist, welches von einer Fröhlichkeit geprägt ist, die weder Gegenstand noch Leser aus den Augen verliert. Deshalb liest man mit soviel Gewinn und Lust in dem Buch. ||

> Artikel lesen | mehr zum Buch | Leseprobe | Buch kaufen


KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT