Neuerscheinung: Von der Lust am Unbekannten in der aktuellen Humboldt als Buchtipp

331

Neuerscheinung: Von der Lust am Unbekannten

Ab 21.12. lieferbar, wird unsere Neuerscheinung »Von der Lust am Unbekannten. Humboldts Erben auf Forschungsreisen« bereits in der aktuellen Humboldt als Buchtipp zum Jahreswechsel empfohlen:

In  »Von der Lust am Unbekannten« lassen uns Forscherinnen und Forscher der Humboldt Universität zu Berlin an ihrer Freude und ihren Ängsten beim Forschen teilhaben. Etwa wenn die Reisen ins ewige Eis der Antarktis führen oder Forschungen in  Afghanistan nur unter dem Schutz der Clanchefs möglich sind, wenn im nächtlichen Dschungel des Himalaya nur schnellstes Reaktionsvermögen vor dem tödlichen Hieb einer Machete schützt oder ein Musikwissenschaftler nicht ohne Furcht vor Raub und Überfall sein erstes Gospelkonzert im seinerzeit heruntergekommenen Harlem besuchen kann. In ganz persönlichen Schilderungen und Tagebuchaufzeichnungen lassen uns Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Humboldt-Universität zu Berlin an ihrem Forscherleben, an ihrer Lust am Unbekannten, teilhaben. Nicht pathetisch und nicht verklärend, sondern zeitgemäß, intensiv und manchmal auch ein wenig poetisch.

Der Band versammelt Beiträge von Ingeborg Baldauf, Oliver Coleman, Ludwig Ellenberg, Laurenz Demps, Wolf-Dieter Heinrich, Hannelore Hoch, Heide Hoffmann, Toni Huber, Hermann Kolanoski, Claudia Näser, Birger Neuhaus, Carsten Lüter, Bernhard Ronacher, Stephan Schultka, Flora Veit-Wild und Peter Wicke.

Von der Lust am Unbekannten. Humboldts Erben auf Forschungsreisen

herausgegeben von Heike Zappe

ISBN 978-3-938714-14-0
21 x 26 cm

160 Seiten im Hardcover gebunden

mit über 300 farbigen Abbildungen auf hochwertigem Bilderdruckpapier
24,90 € (D), 25,90 € (A), 36,90 sFr

>Buchtipp | Leseprobe | Buch kaufen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT