Dienstag, November 21, 2017
Neuerscheinungen

Neuerscheinungen

Hier stellen wir die Neuerscheinungen im Panama Verlag vor:

Das Buch eröffnet eine wirtschaftsanthropologische Perspektive auf die Frage, wie Arbeit jenseits der in der gegenwärtigen Debatte dominanten Begriffe konzeptualisiert werden kann.
Das neue Berliner Blätterheft ist erschienen. Die Beiträge dieses Bandes diskutieren anhand von Filmen, Objekten und Performances die aktuelle Relevanz postkolonialer, multiperspektivischer und partizipativer Konzepte für die Arbeitspraxis ethnogra(f)phischer Vermittlung.
Heute ist der 3te #Indiebookday: Wir machen mit und empfehlen einige Titel aus unabhängigen Verlagen. Unter anderem vom Verlag Antje Kunstmann, Voland & Quist, secessionen und Unsichtbar Verlag. Kurz: Unser Beitrag zum #Indiebookday!
Der zweite Band der Berliner Blätter zum Thema Psychiatrien in Berlin ist erschienen. Ausgehend von Ansätzen der Wissensanthropologie, der Science and Technology Studies und der feministischen Anthropologien fokussiert der Band Fragen von Wissen, Technologie und Autonomie im gegenwärtigen Versorgungsalltag.
Migration kann nicht isoliert am Rand der Gesellschaft konzipiert werden, wenn sie als konstitutiv für alle Bereiche unseres Lebens erkannt wird – für Kultur, Ökonomie, Recht, Politik, Grenzen, Stadt, Europa.
Heute ist der 2te #Indiebookday: Wir machen und empfehlen einige Titel aus unabhängigen Verlagen. Unter anderem von Voland & Quist, secessionen und Unsichtbar Verlag. Kurz: Unser Beitrag zum #Indiebookday!
1,510FansGefällt mir